Der Betreiber der Website hat die eingestellten Hyperlinks mit Sorgfalt ausgewählt. Für deren Nutzung übernimmt er keinerlei Haftung. Für die verlinkten Seiten sind deren Betreiber verantwortlich.


 
   

Meditation

   
 


 

 

Engelsberatung

=> Ausbildung

=> Engelsbitte

=> Meditation

=> Liebe

=> Hobby

Aktuelles

Engelnews

Kontakt

Gästebuch

Links

Counter

 


     
 

Vorbereitung

Für eine Engelmeditation ist es zunächst nötig, zur Ruhe zu kommen, sich zu konzentrieren und äußere Einwirkungen (Umwelt) wie auch innere (Gedanken) auszublenden.  Das funktioniert nicht für jeden gleich gut und schnell.  Ich benutze - das ist nur ein Vorschlag - meistens folgende Vorgehensweise:

1. Ich setze mich mit aufrechtem Rückgrat und verschränkten Beinen auf den Boden (wer will / kann mag auch eine Yogaposition einnehmen oder sich auf einen Stuhl setzen; wichtig ist nur, nicht in sich zusammen zu sinken und möglichst auch nicht zu liegen, sonst schläft man leicht ein)

2. Dann bete ich (Quelle, Erster Schöpfer, Universum, Gott...was Euch liegt) um Geistige Führung, was ich erleben oder erfahren möchte und Absoluten Schutz (dabei lasse ich mich von Erzengel Michael mit einem violett-weißen Mantel umgeben und bitte ihn und meine persönlichen Schutzengel meine Meditation zu begleiten)

3. Als nächstes konzentriere ich mich auf meinen Atem, der immer langsamer und tiefer wird und entspanne die Muskeln (von der Gesichtsmuskulatur über Kopf, Nacken, Arme, Bauch bis zu den Füßen)  Wenn Euch dabei die Kinnlade absinkt: perfekt!

4. Gehen einem noch Gedanken durch den Kopf, was häufig der Fall ist, so läßt man sie ziehen, ohne ihnen Beachtung zu schenken.  Was mir hilft ist, mich in einen Raum zu visualisieren, der ausschließlich von konzentriertem, weißem Licht erfüllt ist (um mich herum, über - unter mir, so weit ich sehen kann nur helles, weißes Licht)

5. Jetzt achte ich auf Wahrnehmungen.  Das können Bilder sein, Worte, Gerüche, ein Gefühl, Geräusche, Empfindungen in meinem Körper...  Tief atmen und empfangsbereit sein, nicht suchen oder wollen.

6. Nach einer Weile (eigenes Empfinden) beginne ich dann meine Fragen zu stellen, gezielt um etwas zu bitten (z.B. in eine Ursprungssituation geführt zu werden, die ausschlaggebend war für ...)  Man kann auch andere Seelen hinzubitten, wenn mit diesen etwas zu klären ist oder erdgebundene und andere Geister 'herbeizitieren' - immer im Bewußtsein, daß Erzengel Michael neben einem steht.

7. Du merkst, wenn die Meditation zu Ende ist.  Ich danke dann meinen Engeln für ihre Begleitung und Führung und lenke meine Aufmerksamkeit auf meinen physischen Körper.

Eine Meditation kann schnell und kurz sein (etwa 20 Minuten) aber auch schwierig und 2 Stunden dauern.  Kommen zu starke Emotionen oder körperliche Empfindungen auf, darf man jederzeit bitten, die Erfahrung mit reduzierten Gefühlen zu durchleben.
  

    

 
 

 

 

Texte und Bilder dieser Website sind geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht veröffentlicht oder weiterverwendet werden.

     Impressum:    Dieter Wolf,  Helene-Mayer-Ring 12,  80809 München,    E - Mail:  Dahoma @ Engelsberatung . de